Die Osteopathie

Die Osteopathie spürt Funktionsstörungen im Körper auf und kann sie be­sei­tigen. Das Instrument dafür: die Hände des Therapeuten.

Wenn der Hausarzt oder Orthopäde nicht mehr weiter weiß, kann die Osteo­pa­thie oft helfen: Besonders bei Rückenschmerzen oder anderen Leiden des Bewegungsapparats, bei Kopfweh und Verdauungsbeschwerden ist die Me­tho­de sehr erfolgreich.

Osteopathen tasten sich mit den Händen zu den Problemen unseres Körpers vor. Was sich für den Patienten wie Handauflegen oder eine sanfte Massage an­fühlt, eröffnet dem Therapeuten die Ursache von Schmerzen: Er ertastet Span­nungen im Gewebe, den Muskeln, Gelenken und Organen. Hat er Stellen mit eingeschränkter Beweglichkeit gefunden, lockert er diese, um die na­tür­liche Bewegungsfreiheit wieder herzustellen. Denn die Osteopathie geht da­von aus, dass sich Beschwerden breit machen, wo Bewegung verhindert wird.

Unser Leistungsangebot

Ursprung der Osteopathie

Vor über 130 Jahren entdeckte der amerikanische Arzt Andrew Taylor Still (1828 - 1917) die Prinzipien der Osteopathie. Erst in den 1950er-Jahren kam sie durch vereinzelte Heilpraktiker, die sie im Ausland erlernt hatten, langsam nach Deutschland. Die eigentliche Verbreitung begann hierzulande erst Ende der 1980er-Jahre.Heute gilt Osteopathie als Medizin und darf daher nur von Ärzten und Heilpraktikern oder im sogenannten Delegationsverfahren (auf Anweisung eines Arztes) ausgeübt werden.

Weitere Informationen

Öffnungszeiten

Montag - Donnerstag:
8:00 bis 19:00 Uhr
Freitag:
8:00 bis 15:00 Uhr

Terminabsprachen? Fragen?

Telefon: 036331 31188

Sie erreichen uns zu folgenden Zeiten:

Mo. und Mi.:
8:00 bis 13:00 Uhr
Di. und Do.:
11:00 bis 16:00 Uhr

Sie finden uns hier:

Osteopathie & Physiotherapie
Steffen Naß

Rhodomannstraße 1b
99768 Harztor OT Niedersachswerfen

 
Osteopathie & Physiotherapie Naß Osteopathie & Physiotherapie Naß Osteopathie & Physiotherapie Naß Osteopathie & Physiotherapie Naß